Anwendung von FLORAFORCE

Floraforce ist einfach in der Anwendung und ungiftig.

Der Boden wird ab einer Temperatur von ca. 15° C aktiv. Deshalb ist der Einsatz von FLORAFORCE im Freiland von März bis Oktober am wirkungsvollsten. Bei Pflanzen im Zimmer, Gewächshaus oder Wintergarten (in Erdkultur), ist der Einsatz ganzjährig möglich. Das FLORAFORCE-Pulver wird in Wasser aufgelöst (0,5% ,50 Gramm in 10 Liter). Die Behandlungen erfolgen immer zuerst durch Giessen in den Wurzelbereich. Zusätzlich ist ein Besprühen eine wirkungsvolle Ergänzung.

Von Hand 20- 30 cm tief, ohne die Wurzeln zu verletzen öffnen und 2 lt/m² Floraforce giessen.

Angemachtes Mittel ist nicht haltbar.

Obst, Beeren, Bäume, Sträucher:

1-2 Liter pro m2 in den Wurzelbereich einbringen. Günstigster Zeitpunkt ist März bis Mai und August bis Oktober. Jedes Jahr wiederholen.

Floraforce ist einfach in der Anwendung und optimiert die Qualität – 
auch alte Bäume reagieren positiv.

Erdbeeren:

Setzlinge beim Anpflanzen gut angiessen. Im Frühjahr bei Vegetationsbeginn nochmals angiessen. Kurz vor der Blüte ganze Pflanze besprühen.

Kartoffeln:

Vor dem Überdecken mit Erde gut angiessen, bei circa 10 cm Höhe übergiessen und dann monatlich.

Blumen, Gemüse:

Setzlinge gut angiessen. Im ersten und zweiten Drittel der Kulturzeit wiederholen.
Beim Auftreten der ersten Schädlinge (z. B. Blattläuse) oder Krankheiten, Blätter (auch Blattunterseite) besprühen. z.B. Blattläuse werden nicht abgetötet sondern dienen den Nützlingen als Nahrung. Bis zur Ernte sind z.B. die Bohnen frei von Blattläusen.

Rosen:

Floraforce über den Boden giessen. Bei Blattlausbefall oder Mehltau 1x monatlich die Blätter beidseitig bis zur Tropfnässe besprühen.

Balkonpflanzen, Kübelpflanzen:

Bei steriler Handeslerde mindestens 10 % aktive Gartenerde oder Wurmerde beimischen. 1x pro Monat behandeln.

Bonsai, Orchideen:

Im Frühling und im Herbst den ganzen Wurzelbereich eintauchen oder gut wässern. Während der Vegetation regelmässig im Abstand von 2-3 Wochen ganze Pflanze besprühen.

Grundregel:

1x monatlich anwenden während der Vegetationszeit. Die Natur braucht Zeit. Bei der Herbstanwendung in den Boden wird eine starke Knospenbildung bis zum Frühling erreicht. Nicht geeignet für Hydrokulturen.